• Startseite
  • „Resilienz – wie man psychische Widerstandskraft mit einfachen Mitteln stärken kann “

„Resilienz – wie man psychische Widerstandskraft mit einfachen Mitteln stärken kann “

Von 06.12.2018 09:30 bis 06.12.2018 10:15
Kategorien: Vortrag, offen für alle
Schlagworte: Resilienz in der Krise
Treffer: 28

In dem Vortrag wird vorgestellt, wie man einer größeren Herausforderung gegenüberstehend, die psychische Widerstandskraft stärken und fördern kann, auch wenn der Behandlungsverlauf nicht zuletzt durch problemtranceartige Einwirkung des Umfeldes, vielleicht sogar der Ärzteschaft, von Krisen durchzogen ist. Am eigenen Leib während einer Krebserkrankung erfahren, zeige ich, wie PEP (Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie nach Michael Bohne), Selbsthypnose und alternative Betrachtungsweisen der Erkrankung dabei helfen können, einzelne Erfahrungen Resilienz fördernd wahrzunehmen und als stärkend zu erleben, so dass man langfristig davon profitieren kann. Es werden Elemente aus PEP, wie das Klopfen, um sich bei dysfunktionale Emotionen Erleichterung zu verschaffen, mit einer gewissen Leichtigkeit erklärt und demonstriert.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok