Fortbildung für Therapeuten

KIKOS® Intensivseminar Modul 2 - Hypno-, Impact-, Embodimenttechniken in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

In KIKOS® 2 werden Hypno-, Impact- und Embodimenttechniken gelehrt und ausprobiert. Dabei wird der Therapeut als Realitätenkellner des Klienten gesehen, der entsprechend der Bedürfnisse und Ressourcen des Klienten, Techniken anbietet, die aber auch mit seinen eigenen Vorlieben kompatibel sein müssen. Die enthaltenen Selbsterfahrungsübungen sind behilflich, mehr Sicherheit in der Anwendung zu erlangen. Bereits in diesem Teil wird offensichtlich, dass Musterunterbrechungen in Form von Nutzen einer anderen Technik sehr hilfreich sein können, wenn therapeutische Prozesse ins Stocken kommen.

Wesentliche Inhalte

  • Hypnotechnik mit Kindern
  • Geschichten
  • Innere Anteile benutzen
  • Nutzen von Krafttieren
  • Körperreisen
  • verschiedene Impacttechniken
  • Embodiment mit Bauch-Herz-Kopf

Die Techniken werden in Kleingruppen an eigenen Fällen trainiert.

Anmeldebedingungen

Ich überweise die einzelne Kursgebühr von 395€ spätestens vier Wochen vor Kursbeginn. Sollte die Kursgebühr bis dahin nicht gezahlt worden sein, verpflichte ich mich, die Spätbuchergebühr von 450€ zu zahlen. Es wird empfohlen, zeitnah nach Anmeldung die Kursgebühr zu überweisen, um sich die günstigeren Kursgebühr zu sichern.

Ich erkläre, selbstverantwortlich an der Fortbildung teilzunehmen und psychisch dazu in der Lage zu sein, auch emotionale belastende Themen in Kleingruppen zu behandeln und somit prinzipiell offen für den Selbsterfahrungsanteil der Fortbildung zu sein. Ich erkläre, dass ich eine therapeutische/berufliche Ausbildung (z.B. Approbation Medizin/Psychologie, Therapieausbildung, HP-Prüfung, Beratungslehrerausbildung, Erzieherausbildung o.ä.) absolviert habe. Ich erkläre ferner, dass ich aktiv in der Behandlung/Beratung von Patienten/Klienten tätig bin. 

Bei Ausfall eines Kurses wird der eingezahlte Betrag zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter bestehen nicht. Bis zu sechs Wochen vor Kursbeginn, Rücktritt bei einer Bearbeitungsgebühr von 50 € pro Kurs möglich. Bei späterem Rücktritt oder Verhinderung ist die volle Kursgebühr zu bezahlen. Kursgebühren sind exklusive Unterkunft, Anreise und Verpflegung. Den Teilnehmern ist es nicht gestattet, die Fortbildung als Ganzes oder in Teilen anzubieten und/oder durchzuführen.

KIKOS® verbindet! - Menschen und Techniken

In den KIKOS® Seminaren erfahren und lernen Sie, Menschen aus verschiedenen Systemen miteinander zu verbinden- wertschätzend, lösungs- und ressourcenorientiert, auf Augenhöhe, verbindlich, um therapeutische Ziele leichter zu erreichen.

Die Ihnen sich anvertrauenden Menschen und Sie selbst profitieren davon, Ressourcen aus dem unmittelbaren, sowie dem entfernteren Umfeld in Veränderungsprozesse miteinzubeziehen. Dazu erfahren und probieren Sie leicht erlernbare Techniken genauso an eigenen Themen aus, wie an Fallbeispielen aus ihrem typischen Alltag. 

KIKOS®-Curriculum Modul 1 - Intensivseminar Klopfen mit Kindern und Jugendlichen - Online

Modul 1: Klopfen mit Kindern und Jugendlichen

In KIKOS® 1 liegt der Fokus auf dem Klopfen nach PEP® von Michael Bohne, das auf den Umgang mit Kindern und ihrer Umgebung von mir angepasst und weiterentwickelt wurde. Es wird gezeigt, wie sich die dazugehörigen Anwendungen mit Kindern, ihren Familien, im schulischen Kontext und in allen Lebensbereichen anwenden lassen. Darüberhinaus ziehen sich einige PEP®-Techniken, wie ein roter Faden durch das gesamte KIKOS®-Curriculum.

Die Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP®) zählt zu den bifokal-multisensorischen Interventionstechniken (wie EMDR, EMI, Brainspotting, OEI, etc.) und lässt sich als eine Selbstwirksamkeit aktivierende Zusatztechnik sehr gut in alle psychotherapeutischen Schulen integrieren. Sie gilt als konsequente Weiterentwicklung der sogenannten Klopftechniken aus der Energetischen Psychologie. Immer mehr PsychotherapeutInnen betrachten PEP® als eine wertvolle Bereicherung ihrer therapeutischen Handlungsmöglichkeiten, zumal empirische Untersuchungen auf die Wirksamkeit dieser Methoden verweisen.

Dieses Modul liefert einen Einblick in PEP® und stellt das Klopfen und sie Anwendung von Selbstakzeptanzübungen anhand praxisnaher Demonstrationen vor. Die TeilnehmerInnen erhalten ein Verständnis dafür, wann und wie sie PEP® in den therapeutischen Prozess und mit KIKOS® mit Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern integrieren können. Die Leichtigkeit und der Nutzen dieser Zusatztechnik werden mit Hilfe verschiedener Übungen erfahrbar gemacht, um sie anschließend in der therapeutischen Arbeit wirkungsvoll einsetzen zu können.

Wesentliche Inhalte

  • Einführung in die Prozess- und Embodimentfokussierte Psychologie (PEP®)
  • Klopftechnik zur Stressreduktion
  • Selbstwertübungen
  • Big Five

Während die Einführung im Rahmen eines Vortrages erfolgt, wird die Technik anhand praktischer Demonstrationen in der Gruppensituation vorgestellt. Das Erlernte kann in Kleingruppen vor dem Hintergrund eigener Fälle trainiert und gefestigt werden.

Anmeldebedingungen

Ich überweise die einzelne Kursgebühr spätestens vier Wochen vor Kursbeginn. Sollte die Kursgebühr bis dahin nicht gezahlt worden sein, verpflichte ich mich, die Spätbuchergebühr, die sich um 55 € erhöht, zu zahlen. Es wird empfohlen, zeitnah nach Anmeldung die Kursgebühr zu überweisen, um sich die günstigeren Kursgebühr zu sichern. Die Kontodaten erhalte ich nach der Anmeldung.

Ich erkläre, selbstverantwortlich an der Fortbildung teilzunehmen und psychisch dazu in der Lage zu sein, auch emotionale belastende Themen in Kleingruppen zu behandeln und somit prinzipiell offen für den Selbsterfahrungsanteil der Fortbildung zu sein. Ich erkläre, dass ich eine therapeutische/berufliche Ausbildung (z.B. Approbation Medizin/Psychologie, Therapieausbildung, HP-Prüfung, Beratungslehrerausbildung, Erzieherausbildung o.ä.) absolviert habe. Ich erkläre ferner, dass ich aktiv in der Behandlung/Beratung von Patienten/Klienten tätig bin.

Bei Ausfall eines Kurses wird der eingezahlte Betrag zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche an den Veranstalter bestehen nicht. Bis zu sechs Wochen vor Kursbeginn, Rücktritt bei einer Bearbeitungsgebühr von 50 € pro Kurs möglich. Bei späterem Rücktritt oder Verhinderung ist die volle Kursgebühr zu bezahlen. Kursgebühren sind exklusive Unterkunft, Anreise und Verpflegung – bis auf die Verköstigung während der Seminarzeit.

Den Teilnehmern ist es nicht gestattet, die Fortbildung als Ganzes oder in Teilen anzubieten und /oder durchzuführen.

Nächste Termine »Resilienz«

Keine Veranstaltungen gefunden

Nächste Termine »KIKOS®«

Keine Veranstaltungen gefunden

Nächste Termine »Klopfen mit Kindern«

Keine Veranstaltungen gefunden

Nächste Termine »Coaching«

Nächste Termine »Selbsterfahrung«