Lehrerfortbildungen

Mit ADHS und Freude durch den Alltag – wie VT mit Lösungsorientierung systemisch hilft

ADHS Kinder sind ein sehr spezielles, besonders originelles Klientel: für Eltern, Lehrer, Therapeuten und für sich selbst eine besondere Herausforderung. In dem WS soll gezeigt werden, wie durch eine Verknüpfung von VT mit lösungsorientiertem Arbeiten mit dem gesamten System wieder ein freudvoller Alltag möglich ist.

Ich zeige in meinen Seminaren, wie mit allen Beteiligten in unterschiedlichen Situationen für mehr Wertschätzung gesorgt werden kann und das betroffene Kind mehr Erfolge erlebt, indem auch der Blick der Umgebenden auf ADHS verändert wird. Neben prozessfokussierten Embodimenttechniken liegt dabei ein Focus auf der zielorientierten Kommunikation zwischen allen Beteiligten, um so die Selbstakzeptanz auf allen Seiten zu verbessern und damit wieder ein entspannteres Klima zu schaffen. Ebenso soll gezeigt werden, wo die Grenzen lösungsfokusierter Kommunikation bei ADHSlern erreicht werden können und welche Alternativen dann noch zur Verfügung stehen.

Mit ADHS und Freude durch den Schulalltag

Diese Fortbildung ist beim Veranstalterbuchbar. 

ADHS Kinder sind ein sehr spezielles, besonders originelles Klientel: für Eltern, Lehrer, Therapeuten und für sich selbst eine besondere Herausforderung. In dem WS soll gezeigt werden, wie durch eine Verknüpfung von VT mit lösungsorientiertem Arbeiten mit dem gesamten System wieder ein freudvoller Alltag möglich ist. Dabei wird gezeigt, wie mit allen Beteiligten in unterschiedlichen Situationen für mehr Wertschätzung gesorgt werden kann und das betroffene Kind mehr Erfolge erlebt, indem auch der Blick der Umgebenden auf ADHS verändert wird. Neben prozessfokussierten Embodimenttechniken liegt dabei ein Focus auf der zielorientierten Kommunikation zwischen allen Beteiligten, um so die Selbstakzeptanz auf allen Seiten zu verbessern und damit wieder ein entspannteres Klima zu schaffen. Ebenso soll gezeigt werden, wo die Grenzen lösungsfokusierter Kommunikation bei ADHSlern erreicht werden können und welche Alternativen dann noch zur Verfügung stehen.

In dem Seminar wird ein Überblick über die einzelnen Technikelemente gegeben, soweit nicht bereits bei allen Teilnehmern vorhanden. Danach kann Kleingruppenarbeit zur Festigung dieser Elemente eingesetzt werden. Demonstrationen an eigenen Beispielen geben Anregungen zur parallelen Nutzung der einzelnen Elemente.

Mit ADHS und Freude durch den Schulalltag DGVT Praxistage Berlin

Diese Fortbildung ist beim Veranstalterbuchbar. 

ADHS Kinder sind ein sehr spezielles, besonders originelles Klientel: für Eltern, Lehrer, Therapeuten und für sich selbst eine besondere Herausforderung. In dem WS soll gezeigt werden, wie durch eine Verknüpfung von VT mit lösungsorientiertem Arbeiten mit dem gesamten System wieder ein freudvoller Alltag möglich ist. Dabei wird gezeigt, wie mit allen Beteiligten in unterschiedlichen Situationen für mehr Wertschätzung gesorgt werden kann und das betroffene Kind mehr Erfolge erlebt, indem auch der Blick der Umgebenden auf ADHS verändert wird. Neben prozessfokussierten Embodimenttechniken liegt dabei ein Focus auf der zielorientierten Kommunikation zwischen allen Beteiligten, um so die Selbstakzeptanz auf allen Seiten zu verbessern und damit wieder ein entspannteres Klima zu schaffen. Ebenso soll gezeigt werden, wo die Grenzen lösungsfokusierter Kommunikation bei ADHSlern erreicht werden können und welche Alternativen dann noch zur Verfügung stehen.

In dem Seminar wird ein Überblick über die einzelnen Technikelemente gegeben, soweit nicht bereits bei allen Teilnehmern vorhanden. Danach kann Kleingruppenarbeit zur Festigung dieser Elemente eingesetzt werden. Demonstrationen an eigenen Beispielen geben Anregungen zur parallelen Nutzung der einzelnen Elemente.

Umgang mit Lern- und Verhaltensstörungen I - Beratungslehrerqualifikation

In dem Modul Umgang mit Lern- und  Verhaltensstörungen lernen BeratungslehrerInnen neben einigen zentralen Erscheinungsbildern Möglichkeiten kennen, wie man mit Kindern, die davon betroffen sind, umgehen kann, wie in dem KIKOS- Kompass zur Integration komplexer Systeme- dargestellt.

Dabei wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, bei der Beratung einen systemischen Blickwinkel einzunehmen,  immer mal die Perspektive zu wechseln und dabei alle Beteiligten des Systems im Auge zu haben. Es wird gezeigt, demonstriert und geübt, wie das jedem Einzelnen gut gelingen kann, in dem mit Klopftechniken, Stress reduziert wird und brisante Sitationen entschärft werden. Es wird gezeigt, wie lösungsorienteirte Kommunikation dazu beiträgt, alle Beteiligten ins Boot zu bekommen - auch die Kollegen.

Umgang mit Lern- und Verhaltensstörungen II - Beratungslehrerqualifikation

In dem Modul Umgang mit Lern- und  Verhaltensstörungen lernen BeratungslehrerInnen neben einigen zentralen Erscheinungsbildern Möglichkeiten kennen, wie man mit Kindern, die davon betroffen sind, umgehen kann, wie in dem KIKOS- Kompass zur Integration komplexer Systeme- dargestellt.

Dabei wird besonderes Augenmerk darauf gelegt, bei der Beratung einen systemischen Blickwinkel einzunehmen,  immer mal die Perspektive zu wechseln und dabei alle Beteiligten des Systems im Auge zu haben. Es wird gezeigt, demonstriert und geübt, wie das jedem Einzelnen gut gelingen kann, in dem mit Klopftechniken, Stress reduziert wird und brisante Sitationen entschärft werden. Es wird gezeigt, wie lösungsorienteirte Kommunikation dazu beiträgt, alle Beteiligten ins Boot zu bekommen - auch die Kollegen.

An den gängigsten Verhaltensschwierigkeiten wie ADHS, Autismuss, Depressionen, Dykalkulie, LRS, Mutismus oder den von Teilnehmern eingebrachten Auffälligkeiten, wird geübt, wie ein Perspektivenwechsel mit Musterunterbrechung stattfinden kann.